Positioning Flug nach Cape Town

Das war das erste Mal, dass ich auf einem Positioning Flug geplant war.

Ich freute mich drauf. Klar, wer will schon nicht nach Kapstadt fliegen und das noch gemütlich mit Verpflegung und lieben Kollegen wie Susanne und Sandra.

 

 

thumb_IMG_1629_1024

Ein Positioning Flug ist einen Flug, bei dem wir als Besatzung zivil an die Destination reisen. Ganz gewöhnlich als Passagier.

Warum das? Da die Edelweiss einen Saison Flugplan betreibt, fliegen wir nicht alle Destinationen ganz jährig an. Wenn also die Saison beginnt, ist noch kein Flugzeug und keine Besatzung vor Ort, welche gleich zurück fliegen könnte. Das ist der Grund warum eine komplette Besatzung ans Endziel fliegt um dann das erste Edelweiss Flugzeug direkt zurück fliegen zu können.
Flieger bleiben ja nie lange am Boden. Die Flieger sind so fleissig, wie wir es nie sein werden, zum Glück! 😉

Unser erster Flug ging um Abend spät los, von Zürich nach Johannesburg mit Swiss im A340.
Wir trafen die ganze Crew am Gate in Zürich. Wir begrüssten uns alle. Susanne und ich hatten am Vortag die Plätze nebeneinander reserviert.

Was positiv speziell war, dass Sue und ich genau letztes Jahr zusammen nach Cape Town geflogen sind. Was für ein Geschenk diese Reise wieder mir ihr antreten zu dürfen!

Sandra war auch in der Crew dabei, eine liebe Seele, welche ich auch schon von anderen Rotationen kannte.

thumb_IMG_1620_1024

Der Flug war gut gebucht. Wir richteten uns ein und es konnte los gehen. Die Crew war gut drauf. Jung und locker.

Sue und ich hatten eine schöne Zeit an Bord, wir sprachen über alles, wortwörtlich über Gott und die Welt.

Wir schafften es ein wenig zu schlafen, was in der Economy natürlich eine Herausforderung an sich ist.

thumb_IMG_1721_1024
Foto Credit Brenno
thumb_IMG_1722_1024
Foto Credit Brenno
thumb_IMG_1720_1024
Foto Credit Brenno

Wir kamen irgendwann morgens in Johannesburg an. Nicht fit wie ein Turnschuh.

Es ist immer wieder super, die Seite zu wechseln und zu sehen wie eine solche Reise für die Passagiere ist, kein Zuckerschlecken! Obwohl es auch Einstellungssache ist.

Unsere Reise ging 2 Stunden später von JNB nach Cape Town weiter, mit South African Airways. Da war es auch interessant, das Tun und Machen der Crew zu beobachten. Die Südafrikanische Gelassenheit war nicht zu übersehen.

thumb_IMG_1718_1024
Foto Credit Brenno
thumb_IMG_1719_1024
Foto Credit Brenno

 

Endlich kamen wir um ca. 14 Uhr auf diesem wunderschönen Platz auf Erden an. Finally in Cape Town! Jetzt hatten wir die Reiserei gesehen!

thumb_IMG_1697_1024

Im Hotel angekommen, begrüsste uns der Chef des neu gebauten Radisson Red herzlich! Das neue Crew Hotel befindet sich gleich bei der Waterfront. Eine gute und sichere Lage.

Da das Hotel ganz neu gebaut wurde und wir die erste Crew von Edelweiss Air waren, bekamen wir Getränke und Geschenke. Danke!

Das Hotel ist super modern und das Bett ist ein war gewordener Traum! Muss ich noch mehr sagen?

thumb_IMG_1646_1024

https://www.radissonred.com/cape-town/?facilitatorId=CSOSEO&csref=org_gmb_rr_en_sn_ho_CPTRR

Susanne, Brenno, Sandra und ich trafen uns wenig später in der Lobby. Liebes Bett du musst noch warten.

Denn wir hatten ein klares Ziel. Susanne hatte den besten Vorschlag, ganz unserer Tradition nach zu gehen, ab ins Origin Coffee. Wir nahmen ein Uber welches uns direkt dorthin brachte.

Ich konnte es kaum fassen, wieder da zu sein und den Table Mountain zu sehen.

thumb_IMG_1710_1024

Kaum eingetreten, sahen wir unseren „alten Freund“ Alain. An seinem Ausdruck nicht schwer zu erkennen, erkannte er zwar unsere Gesichter aber er wusste nicht wohin mit uns. Aber wenig später kam er zu uns an den Tisch und schrie regelrecht, „Yes, you are working in the Airplane!“ Haha.

Wir unterhielten uns mit ihm, er ist ein Plappermaul, aber einfach amüsant und liebenswürdig. Er erzählte uns, dass dies seine letzte Woche sei und er schon bald in ein Restaurant in Camps Bay arbeiten geht. Was für ein Glück, ihn noch knapp vor seinem „Abtreten“ getroffen zu haben.

Wir genossen Bagels mit Lachs und guten Kaffee.

thumb_IMG_1739_1024

http://originroasting.co.za/v3/

Der Tag war toll. Kapstadt ist Freude genug. Sandra und Sue wollten wie ich noch gleich auf jeden Berg hochsteigen, leider reichte uns die Kraft und Zeit dafür nicht. Brenno war das allererste Mal in Cape Town und er fand den Table Mountain nicht so faszinierend wie wir, aber den Berg muss man erleben, dann bekommt man ihn sofort lieb.

Susanne, Brenno und Sandra konnten sich noch aufraffen in ein tolles Afrikanisches Restaurant zu gehen, welches mich auch interessiert hätte. Doch ich konnte dem Bett nicht wiederstehen und fiel in einen wohl verdienten Schönheitsschlaf.

Hier die Empfehlung vom Restaurant:

http://www.goldrestaurant.co.za/

 

Der neue Tag war ja schon unser Abreisetag, wir trafen uns nochmals um fein zu frühstücken und einfach die Stunden zu geniessen.

 

Der Inbound Flug war sowas von voll gebucht. Unglaublich woher all die Menschen kommen und gehen… und wir mittendrin!

Wie süss, dass das Catering Team von Cape Town uns einen Kuchen schenkte als Begrüssung der Saison! Wir waren richtig überrascht über diese schöne Geste. Mein Herz für dieses Land schlägt nun noch höher.

Am Flughafen in Zürich gingen Sandra und ich noch einen Kaffee zusammen trinken. Auch auf dem Nachtflug nach Zürich haben wir uns schon toll unterhalten können, inmitten von Mealservice, Passagierbetreuung, WC Kontrollen, Safety Duties etc. Haha. Wir verstanden uns ausserordentlich gut und unsere Gespräche bereichernd und wohltuend.

 

Diese Cape Town Rotation war gespickt mit bester Unterhaltung und Balsam für Herz und Seele. Egal wie kurz sie auch war. Zeit ist Zeit.

Schön, denn nicht alle Tage strotzen von einer solchen Wärme im Innern und Äusseren. Das wünsche ich Jedem immer wieder aufs Neue.

 

Danke an Susanne, Sandra und Brenno dafür.
Und danke Brenno für das eint und Andere schöne Foto. Hier sein Blog: https://www.mycrewlifeblog.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s