Tag 1 – Volunteering Africa Impact

Um 9:30 Uhr wurde ich direkt im Hostel von Miriam abgeholt. Sie stammt aus England und kam vor 3 Jahren als Volunteer nach Kapstadt und ist geblieben, heute ist sie ein Mitglied vom Staff.

Einige neue Volunteers waren schon im Haus, die Anderen kamen erste etwas später. Um 12:30 Uhr trafen wir auf alle Volunteers und wir assen zusammen Mittagessen. Das Volunteer Haus befindet sich im Stadtteil Observatory, ein Stadtteil in dem viele Studenten wohnen, gleich neben Woodstock. Jane and Shecky sind die Hausmeister, sie kochen, waschen unsere Wäsche (jeden Montag!) und halten alles in perfekter Ordnung.

Es gibt diverse Volunteer Projekte im Africa Impact Projekt. Bei jedem Projekt sind etwa 3 Volunteers dabei. Ich bin beim „Teaching“ Projekt eingeteilt. Beispiele anderer Projekte sind „Animals“, „Orfans“ und „Sports teaching“.

Am Nachmittag sind wir gleich in ein Projekt gefahren names GAPA. GAPA ist eine Ort an dem die Kinder nach der Schule hingehen können und ihnen eine sichere und willkommene Umgebung ermöglicht, in der sie Spielen und Spass haben können. Mehr dazu im nächsten Blogbeitrag.

Um 9:30 Uhr wurde ich von Miriam abgeholt. Sie ist aus England und kam vor 3 Jahren als Volunteer nach Kapstadt und ist geblieben, heute ist sie ein Mitglied vom Staff.

Einige neue Volunteers waren schon im Haus, die Anderen kamen erste etwas später. Um 12:30 Uhr trafen wir auf alle Volunteers zum Mittagessen. Das Volunteer Haus befindet sich im Stadtteil Observatory. Jane and Shecky sind die Hausmeister, sie kochen, machen unsere Wäsche und halten alles in perfekter Ordnung.

Es gibt diverse Volunteer Projekte im Africa Impact Projekt. Bei jedem Projekt sind etwa 3 Volunteers dabei. Ich bin beim „Teaching“ Projekt eingeteilt. Beispiele anderer Projekte sind „Animals“, „Orfans“ und „Sports teaching“.

Am Nachmittag sind wir gleich zum Start in ein Projekt gefahren names GAPA. GAPA ist eine Ort an dem die Kinder nach der Schule hingehen können und ihnen eine sichere und willkommene Umgebung ermöglicht, in der sie Spielen und Spass haben können. Mehr dazu im nächsten Blogbeitrag. Die Kinder waren sehr süss und lieb. Man merkte sofort dass sie GAPA lieben und dass es für sie ein perfekter sicherer Ort ist um sich auszutoben.

Unten die Homepage von Africa Impact.

http://www.africanimpact.com/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s